Verkehrsrecht

Individuelle Mobilität ist heute für fast jeden Bürger selbstverständlich. Umso einschneidender sind die Rechtsfolgen bei Ordnungswidrigkeiten und Straftaten im Straßenverkehr. Bereits ein einmonatiges Fahrverbot empfinden viele Mandanten als harten Einschnitt in ihre Bewegungsfreiheit. Erst recht, wenn sogar die Entziehung der Fahrerlaubnis droht.

Wir von Laudam & Partner helfen Ihnen gerne, diese Rechtsfolgen zu vermeiden oder aber abzumildern. Auch im Falle eines Verkehrsunfalls stehen wir Ihnen mit Rat und Tat zur Seite.

Hier sind vielfältige Ersatzpositionen bei Personenschäden zu beachten.

Schmerzensgeld
Bei der Bemessung des Schmerzensgeldes gibt es keine mathematische Formel, vielmehr ist der Schaden zu schätzen (§ 287 ZPO).

Verkehrsunfall
Die Unfallstatistik für das erste Halbjahr 2011 weist für diesen Zeitraum 182.800 Verletzte und 1.809 Tote auf Deutschlands Straßen aus.